#Wie hilft mir die Osteopathie und kraniosakrale Therapie?

 

Durch sanftes Einfühlen in die verschiedenen Gewebearten in Verbindung mit manuellen Griffen können sich Blockaden in Knochen, Organen, Faszien, Blutgefäßen und den Schädelknochen lösen. 

 

Dabei werden die Beweglichkeit des Gewebes, die Versorgung des Gewebes mit Nähstoffen, der Abtransport von Schlackestoffen und somit die Selbstheilungskräfte des Körpers gefördert.

 

Dann macht der Spaziergang, die Alltags -Tätigkeiten oder der Sport wieder Freude.

 

Die Vitalität (Lebendigkeit) von bisher Eingeschränktem kehrt zurück.

 

Organe können blockiert sein durch die unterschiedlichsten Einflüsse, denen wir Menschen ausgesetzt sind oder uns selbst aussetzen.

 

=> immer Trink und Es-Gewohnheiten hinterlassen ihre Spuren ( Diabetes, Fettleber Gicht etc.)

=> immer wiederkehrende Bewegungsabläufe im Beruf können einseitig belasten. (z.B.

     Fliesenleger, Maurer, Gärtner, Krankenschwester, Zimmermann, Fensterbauer und bei vielen 

     vielen anderen ebenso) 

=> Zwangshaltungen oder Bewegungen am Arbeitsplatz oder in der Freizeit führen zu

     Überlastungen (Arbeit am PC, Sport mit starken Belastung der Gelenke: Fußball, Squash 

     etc.)

 

=> nicht ausgeheilte Verletzungen - z.B. der Knochen - hinterlassen Folgen (nach Stürzen,

     Unfällen, Operationen etc.),

 

=> unverarbeitete seelische Ereignisse (z.B. ausgehaltenes, wiederholtes, würdeloses

     Verhalten, Misshandlungen Unfälle, verdrängte Gefühle, Trostlosigkeit, Depressionen, 

     Angstzustände) belasten,

 

=> anhaltende emotionale Belastungen (eigene Diagnosen oder der Angehörigen,

     Erkrankungen und Todesfälle) bremsen uns aus. 

                     

                                 Nichts ist mehr so wie es einmal war!!!

 

Ich helfen Ihnen aus diesem Teufelskreis wieder heraus zukommen, sodass Zuversicht und Hoffnung Einkehr halten können.

 

 

Beispiele = von der Blockade zur Entspannung  

 

Der Osteopath erkennt die Zusammenhänge zwischen den schmerzenden, kribbelnden 3 Fingern, den Nackenschmerzen und der Blockierung der Leber und löst sie einfühlsam mit seinen Händen.

 

Der Osteopath versteht die Verbindung zwischen den Kopfschmerzen, den Regelschmerzen und der Schiefstellung (Blockade) des Beckens und bringt sie behutsam in Balance.

 

Der Osteopath löst durch gezielte Techniken die Blockade im unteren Dickdarm und das Knie wird wieder frei und beweglich.

 

 

 

Berichte von Patienten finden Sie auch auf der Homepage.   www.jameda.de.

 

#Grenzen der Osteopathie.

Einmal geschädigtes Gewebe kann nicht in seinen Ursprungszustand versetzt werden.

 

Allerdings zeigen meine Erfahrungen, dass die Beweglichkeit von Geweben durchaus verbessert werden kann.

 

Durch Entzündungen (z.B. rheumatisch oder durch Verschleiß = Arthrose) bedingte Bewegungseinschränkungen eines schmerzenden Gelenkes oder einer steifen, schmerzenden Wirbelsäule können sich wieder leichter anfühlen nach einer osteopathischen Behandlung.

 

Osteopathie in der Praxis Andreas Ballhausen